Überlebenskunst

>> Erst Bericht, Treffpunkt Samstag weiter unten, liebe Freunde <<

Am Mittwoch besuchte ich die Eröffnung des Festivals Über Lebenskunst. Ein herrliches Durcheinander von Weltretter-Ideen im herrlichen Haus der Kulturen der Welt, das immer so ein bisschen wie aus der Zeit gefallen scheint.

Ein paar Eindrücke

Zunächst lief ich in einen wuchtigen, schwarzen Ami, die ja immer gern etwas dicker auftragen. In diesem Fall war das aber nett:

Dann Sushi, auf schwimmenden Futterplatten, in diesem Fall natürlich: regional, saisonal, nachhaltig. Von nekkko.

Beim Gehen dann noch einen schönen Pärchendisput mitgehört:

…und du findest das alles toll und ich find das gruselig, was hier stattfindet…

Süß. Dann noch ein neidischer Blick auf das Mega-Efeu, das sich am Kanzleramt rankt, während meine Balkonpflanzen eingehen. Während im HKW die postfossile Ära schon beschlossen war, feuerte man im unweiten Paul-Löbe-Haus um exakt 23:12 Uhr übrigens noch diese Strommenge raus:

Bei der Gelegenheit wenigstens auf die ewige Frage „Was machen die da drin eigentlich?“ eine Antwort recherchiert: Ausschüsse und Öffentlichkeitsarbeit des Bundestages

Samstag jedenfalls nochmal hin mit diesen Zielen:

Wer will: Treffpunkt 15 Uhr auf ´nen Kaffee am Spreeufer. Ich will mir einige Workshops reinziehen und natürlich zur Fahrraddisko ;-) Hier zur kompletten Übersicht des Überlebenswochenendes.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s