Geld für Grüne

Drei schöne Events/Projekte, die sich an grüne Ideenhaber wenden und auch deren Finanzierung im Blick haben:

Green Venture Summit, 10. Mai

features innovative entrepreneurs, investors, experts and industry leaders in selected Cleantech areas including renewable energy, solar, wind, emobility, energy storage, energy efficiency, smart grid, smart metering, green architecture, green agriculture, water and sustainability.

Initiator Sarik Weber durfte ich im Rahmen der Social Media Week Berlin kennenlernen, er hat selbst diverse Firmen gegründet und unterstützt solche heute auch als Business Angel. Nun hat er es auf die Green Economy abgesehen – viel Glück bei der Premiere, die Sprecher- und Start-up-Liste liest sich sehr gut.

KarmaKonsum Konferenz, 25./26. Juni

Empowering a new Spirit in Business. Unter diesem Motto treffen sich Entscheider und Vordenker auf der vierten KarmaKonsum Konfererenz 2010, der Businesskonferenz und Networking-Veranstaltung für neues Wirtschaften und nachhaltige Lebensstile (LOHAS).

Mitgründer Christoph Harrach traf ich zum ersten Mal auf meiner le-gen-dären Utopia-Tour in Frankfurt. Er überreichte mir mein womöglich erstes biofaires Shirt, das sich noch heute sehr angenehm trägt. Auf Konferenzen nehme ich gerne an seinen Yogamobs teil…

Über Lebenskunst, Einsendeschluss: 24. Mai 2010

macht die Stadt Berlin zum Schauplatz für Initiativen, die Kultur und Nachhaltigkeit verbinden und neue Handlungsansätze wagen. Ob Nachbarschaftsgärten, Stadtimkereien, Carrotmobs, Wikiwoods oder Klimapiratinnen auf der Spree – weltweit werden neue Formen einer ökologischen Lebenskunst erprobt.

Der Call For Future ruft alle auf, die in und für Berlin denken. Wir suchen künstlerische Projekte und soziale Initiativen, deren Ideen das bislang Mögliche sprengen. Die das Unmögliche möglich machen. Eine Über-Lebenskunst des 21. Jahrhunderts braucht globale Kompetenz , das Engagement und den Erfindergeist lokaler Initiativen.

Zu gewinnen gibt es attraktive 20.000 Euro max. zur Realisierung des eigenen Projektes. Der Hinweis kommt von Juror Daniel Boese, der Nest schon immer mit wertvollen Tipps beliefert hat, zum Beispiel „kommt zu meiner Silent Climate Parade“ oder „tragt das mal weiter mit Über Lebenskunst“. So sei es, bitteschön.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s