Die Vorsätze

1) Kein Rindfleisch. 16000 Liter Wasser, 36 Kilogramm Kohlendioxid und 9 Kilo Getreide fallen pro Kilo (!) Fleisch an! Mehr Bio, wo es geht.

2) Mehr feiern. Sich selbst und die guten Partys.

3) Regelmäßiger 3 x Sport pro Woche. Basketball, Schwimmen, Yoga, Joggen.

4) Nach Südamerika an den Regenwald ketten und anschließend zum nächsten Weltklimagipfel in Mexiko (Dezember).

5) Auszeiten & Ausgehen.

6) Effizienter sein (Geld, Zeit, Wirkung).

– may be continued –

10 Gedanken zu „Die Vorsätze

  1. Florian

    1. 2011 dann kein Schwein mehr? Und 2012 Vegetarier :-)
    2. Ein sehr guter Vorsatz!
    3. Ich hab mir vorgenommen klettern zu lernen. Kann man als Aktivist vielleicht mal gebrauchen. Interesse?

    Antwort
  2. Daniel Kruse

    Streng genommen kletter ich beim Joggen, auf Bäume, also ganz naturnah ;-) So in der Halle mit all dem Geschirr wär mir dann doch wieder zu aufwendig. Ist außerdem furchtbar anstrengend, wobei super für den Rücken.

    Antwort
  3. dkomm Autor

    @freimut – konkretisiert!
    @sebastian – Literangabe aus Buch „Kein Brot für die Welt“. Über Stoffströme und unseren exzessiven Ressourcenverbrauch habe ich eben nochmal bei „Faktor X“ gelesen (googlen).

    Antwort
  4. mischa

    Gründet jemand die Ergänzung zu Atmosfair mit?“MeatFair“, da kann dann der Fleischkonsum klimaneutralisiert werden („Wenn das Geld ins Kästchen springt, das Ozon zu Boden sinkt!“ – und alle so yeah.)

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s