Bodo bloggen: #1 Momentum

Bodo Schäfer ist eher so als Finanzpapst bekannt. Bücher mit dem Titel „Die erste Million“ sind natürlich so ’ne Sache. Eher posermäßig kommt auch das Buch „Die Gesetze der Gewinner“ rüber. Doch nach Lesen einiger, schmackhaft knapp gefasster Kapitel lässt sich das Buch doch recht hilfreich an und überrascht mit z.T. spirituell angehauchten Tipps.

Therefore I start an unregelmäßige Serie here mit Kurzfassung der Kapitel. Ziel des Ganzen: Sich selbst dran erinnern, umsetzen dank schriftlicher Wiederholung und natürlich: Leser dieses Blogs auf den rechten Pfad führen bieten ;-)

#1 Momentum

…meint Dinge, die in Schwung sind. Eine rasende Lok ist nicht zu halten, bedindet sie sich aber im Stand, kann ein kleiner Keil am Rad die Anfahrt verhindern. Ohne Momentum genügen kleine Hindernisse, um uns scheitern zu lassen, mit Momentum rollen wir Probleme über den Haufen.

Gerade bei neuen Tätigkeiten und Vorhaben deshalb volle Kraft geben und das Momentum aufbauen. Im Wort „Versuch“ steckt schon das Scheitern, deshalb Dinge einfach „tun“. Jemand, der etwas tut, erwartet den Erfolg. Jemand, der etwas nur „versucht“, wartet darauf, dass etwas dazwischen kommt.

Weniger auf Ergebnisse achten, mehr auf das Momentum – dann entstehen Erfolge ganz beiläufig. Mit dem Flow kommen wir zu Resultaten, die wir gar nicht hätten planen können – so wachsen wir über uns hinaus.

Momentum beginnt mit Disziplin, mit dem Lernen der Grundlagen, bis das Angestrebte zur Gewohnheit wird und wirklich Freude und gute Resultate bringt. Wir brechen meist bei den ersten Schwierigkeiten ein und kommen so nie zur Meisterschaft und begeisternden Ergebnissen (etwa beim Sport).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s